Das Märchen vom Relaunch

Warum ein Relaunch nicht unbedingt eine Verbesserung ist, selbst wenn es auf den ersten Blick danach aussieht.

Kunden finden sich häufig in der Situation, dass ihnen ein Relaunch nahezu aufgezwungen wird. Egal ob man sich als Neukunde an die Agentur wendet oder Bestandskunde ist. Das Märchen vom Relaunch mit dem alles besser wird, ist ein häufig Erzähltes.

Das Problem

In regelmäßigen Abständen wird der alte Ballast über Bord geworfen und eine völlig neue Website konzipiert. Schmeißt man bei der Neuauflage aber jedes Mal die Komplette Website über Bord, kann man – zumindest theoretisch – alles besser machen als vorher. In der Praxis sieht das aber anders aus. Denn man wirft auch die Dinge weg, die sich bewährt haben. Jede neue Website hat ein paar Ecken und Kanten.

Die Alternative: regelmäßige Pflege

Pflegt und verbessert man seine Internetpräsenz dagegen regelmäßig, ist der Erfolg deutlich größer. Voraussetzung ist natürlich die regelmäßige Analyse der bestehenden Website. Welche Unterseiten werden häufiger aufgerufen? Wo gehen Besucher verloren? Welche Inhalte sind veraltet? Wo muss die Darstellung etwas zeitgemäßer werden? Es sind viele kleine Stellschrauben, an denen sich jederzeit drehen lässt. Auch kleine Änderungen, zum Beispiel die Umbenennung von Menüpunkten kann man testen, mit der bisherigen Variante vergleichen und dann die bessere Variante einsetzen.

Gern genommenes Beispiel ist die Veränderung der Überschrift auf der Registrierungsseite, die Highrise 30% mehr Neuabschlüsse brachte. Neben der Optimierung der eigentlichen Website hat die regelmäßige Pflege noch einen anderen Vorteil. Interesse des Besuchers. Erweitert sich der Inhalt regelmäßig, oder verbessert sich das Angebot mit der Zeit, wird auch das Interesse der Besucher zunehmen, mal wieder vorbei zu schauen. Nicht erst zum nächsten Relaunch.

Klarstellung

Damit das nicht falsch verstanden wird, in vielen Fällen ist ein kompletter Neuaufbau durchaus richtig und ohne Alternative. Aber da draußen sind jede Menge Websites die eine gute Basis für Weiterentwicklung sind. Oft genügen vielleicht ein paar kleine Verbesserungen (optisch wie inhaltlich) und regelmäßige Wartung. Preislich hält sich die Pflege meistens mit regelmäßigen Relaunches in etwa die Waage. Beim Erfolg allerdings nicht.

Portraitfoto Andreas Dantz

Andreas Dantz

Andreas ist Designer und Berater für Digitales und ist spezialisiert auf Designsysteme & Apps.

Weiterlesen

Sie benötigen Hilfe mit dem Design Ihrer (Web-)App?

Dann zögern Sie nicht und lassen Sie uns herausfinden, ob eine Zusammenarbeit für Beide Seiten ein Gewinn ist.