Des Schusters Kinder… Vortrieb 3.0

Wir arbeiten an einer neuen Version unserer Website. Warum, was genau und warum wir das hier verkünden.

Zwischen der ganzen Arbeit, die im Moment ansteht (von wegen Sommerloch), haben wir mit der Arbeit an unserer eigenen Seite angefangen. Vielmehr mit der Planung unserer neuen Website. Es gibt einige Gründe, warum wir uns das jetzt auch noch auferlegen.

Inhalt

Die jetzige Website drückt nicht aus, was wir wirklich machen und wir wollen schärfer definieren, was wir machen und was nicht. „Wir“ ist der nächste Punkt. Seit wir zu zweit sind müssten eigentlich alle Texte entsprechend angepasst werden. Außerdem ist Nils außer mit einem Blogpost nicht auf der Seite erwähnt. Eine „Teamdarstellung“ ist also ebenfalls dringend notwendig.

Design

Die jetzige Gestaltung ist eine umgefärbte Fassung der alten Website, die noch vor der aktuellen CI entstanden ist. Sie passt nicht mehr zu unserem aktuellen Auftritt. Auch hier besteht also Handlungsbedarf.

Technik

Die jetzige Seite läuft mit Drupal 6 und das wird auch für die neue Website beibehalten bleiben. Auf der neuen Seite wollen wir allerdings mehr Funktionen des CMS nutzen und bei der Gelegenheit auch das Frontend auf HTML5 umstellen.

Unter Druck entstehen Websites

Warum wir das jetzt hier im Blog breittreten? Einerseits wollen wir einige der Entscheidungen, die wir im Rahmen des Redesigns treffen werden hier vorstellen und diesen Beitrag als Einleitung benutzen. Auf der anderen Seite haben interne Projekte oft das Problem zugunsten von Kundenprojekten zurückgestellt zu werden. Mit diesem Beitrag wollen wir uns selbst ein bisschen unter Druck setzen weiter an der neuen Website zu arbeiten.

Portraitfoto Andreas Dantz

Andreas Dantz

Andreas ist Designer und Berater für Digitales und ist spezialisiert auf Designsysteme & Apps.

Weiterlesen

Sie benötigen Hilfe mit dem Design Ihrer (Web-)App?

Dann zögern Sie nicht und lassen Sie uns herausfinden, ob eine Zusammenarbeit für Beide Seiten ein Gewinn ist.